Die Novellierung des JMStV (Jugendmedienschutz-Staatsvertrags) ist undurchsetzbarer Schwachsinn – und ist jetzt zum Glück gescheitert.  Die vorgeschriebenen Maßnahmen sind überhaupt nicht umsetzbar.  Das einzige, was dieses Gesetz produziert hätte, wäre eine weitere Abmahnwelle, von der nur skrupellose Anwälte profitieren würden.