Heinz Kabutz war mir schon lange bekannt, da ich ein begeisteter Leser seines Java Specialist Newsletters bin.  Als die Kölner JUG es dann schaffte, ihn als Sprecher zu rektrutieren, habe ich alles daran gesetzt, bei diesem Ereignis dabei zu sein.